Darum

Wir wissen doch alle wie wichtig gute Ernährung ist – für uns, unsere Gesundheit und die Umwelt. Unsere Erfahrung zeigt jedoch: Egal wo ich einkaufe, manche Lebensmittel sind unverpackt, manche regional, manche Bio – aber wo kommen sie her? Und wie regional sind 300km? Wird der Landwirt fair bezahlt oder sieht das Siegel einfach nur schick aus auf der Verpackung? Ganz schön kompliziert finden wir.
Deshalb haben wir Trust your food gegründet! Wir wollen, dass gute & nachhaltige Ernährung so einfach wie möglich ist – für dich und für unsere Landwirte.

Mit Trust your food umgehen wir die klassischen Handelswege und bilden regionale Netzwerke aus dir als Verbraucherin und Bio-Landwirten vor Ort. Gemeinsam teilt ihr euch die Ernte. So bekommst du die gesamte, regionale Lebensmittel-Vielfalt und kannst dir sicher sein, dass sie wirklich nachhaltig produziert wurden. Deine Landwirte kannst du auch besuchen wenn du magst, so kannst du dir ein eigenes Bild machen. Wir funktionieren ähnlich wie eine SoLaWi – nur mit vielen Höfen.

Deine Vorteile

Superfrische Ernte

Wusstest du, dass zB. eine Bio-Paprika aus Deutschland erst ca. 3 Wochen nach der Ernte bei dir auf dem Teller landet, wenn sie über die üblichen Handelswege zu dir kommt? Uns ist es wichtig dass dein Gemüse erntefrisch ist. Deshalb wird dein Gemüse 1-2 Tage vorher – oft sogar am selben Tag der Auslieferung erst geerntet. Zusätzlich bauen unsere Landwirte unheimlich vielfältig an – ja, auch im Winter. Denn in deiner Region wächst viel mehr als heimische Supermärkte suggerieren.

Planungssicherheit & faire, feste Preise

Du weißt genau was du pro Monat für dein Gemüse bezahlst. Wenn der Marktpreis für einige Kulturen in die Höhe schnellt, braucht dich das nicht zu interessieren. Da wir außerdem direkt von den Landwirten und nicht über den Großhandel beziehen, können wir gleichzeitig die Landwirtinnen fair bezahlen und dir einen Preisvorteil gegenüber vergleichbarem Bio-Gemüse über die klassischen Handelswege bieten.

Leckere Rezepte & wertvolle Tipps

Damit du weißt was du z.B. mit Dicken Bohnen oder Rübstiel anfangen kannst, bereiten wir für dich für jede Lieferung neue Rezepte vor. Und auch die klassischen Wintergemüsesorten sind vielfältiger zuzubereiten als du das vielleicht kennst. Zusätzlich zeigen wir dir welche Pflanzenbestandteile man alle essen kann. Schau dir z.B. unser Radieschenblätter-Pesto oder die gefüllten Kohlrabiblätter an.

Vorteile für die Landwirte

Planungssicherheit & faire, feste Preise

Auch die Landwirte profitieren von der Planungssicherheit. Sie wissen genau, dass sie Ihre Ernte zu einem festen, fairen Preis verkaufen und müssen sich nicht um Vermarktung, schwankende, unangemessene Preise und unzuverlässige Handelspartner kümmern. So können sie ihr Erntejahr entsprechend planen.

Unterstützung der bäuerlichen Landwirtschaft

Mit Trust your food unterstützt du die Landwirte direkt und ohne Umwege. So ist es auch kleinen Betrieben möglich ihre Produkte zu einem fairen Preis und ohne erheblichen Zusatzaufwand zu vermarkten. Auf diese Weise unterstützt du die Diversität der Höfe und im Anbau.

Superfrische Ernte

Natürlich sehen auch die Landwirte es viel lieber wenn ihr produziertes Gemüse erntefrisch auf dem Teller landet, statt unnötig herumgefahren und in Kühlhäusern aufbewahrt wird. Auf diese Weise bleibt die Qualität am Besten erhalten.

Vorteile für die Umwelt

Unterstützung nachhaltiger Landwirtschaft

Nachhaltige Landwirtschaft ist wichtig für unser Klima. 24% der globalen Treibhaus-Emissionen stammen aus der Landwirtschaft. Durch Humusaufbau im Boden, vielfältigem Bio-Anbau und nachhaltigem Ressourceneinsatz lassen sich nicht nur Emissionen einsparen, sondern sogar dauerhaft CO2 aus der Atmosphäre ziehen und im Boden speichern. Deshalb brauchen wir weniger industrielle Landwirtschaft und mehr Diversität – mit Trust your food unterstützt du die Landwirtinnen direkt.

Kurze Lieferwege und weniger Kühlung

Unsere Ernte muss nicht quer durch Deutschland gefahren werden, sondern kommt auf kürzestem Wege und frisch geerntet zu dir. So sparen wir wertvolle Ressourcen für Transport und Kühlung, was wiederum der Umwelt zugute kommt. Die Höfe, von denen du Gemüse und Kräuter bekommst, sind max. 70km von dir entfernt.

Weniger Lebensmittelverschwendung

Laut FAO werden weltweit auf 30% der landwirtschaftlich genutzten Flächen Lebensmittel produziert, die in der Tonne landen. Somit ist die Lebensmittelverschwendung für 8% der gesamtglobalen Treibhausgas-Emissionen verantwortlich. Unglaublich, oder? Wir wollen dass möglichst 100% der Ernte verwertet und nichts verschwendet wird – deshalb findest du in deiner Ernte auch krumme Gurken und knollige Kartoffeln.

Weniger Verpackungsmüll

Derzeit befinden sich rund 2 Mrd Tonnen Plastik in der Umwelt – etwa 40% der neu hergestellten Plastikprodukte sind nach einem Monat Abfall, weil sie ausschließlich als Einmal-Verpackung oder Wegwerfartikel konzipiert wurden. Dabei hat Gemüse ja bereits eine natürliche Verpackung. Deshalb liefern wir dir deine Ernte in wiederverwendbaren Baumwoll-Taschen und Gemüsesäckchen. Bei der nächsten Lieferung tauschen wir die alten Taschen einfach gegen neue, gefüllte aus.